Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

willkommen am Heinrich-Heine-Gymnasium. Ganz im Sinne unseres Namensgebers verstehen wir uns als eine Gemeinschaft der Interessierten, die gemeinsam neugierig ist und nicht aufhört miteinander und voneinander zu lernen, und sich kritisch mit unserer Lebenswelt auseinandersetzt.

Liebe Noch-Viertklässler,
liebe Eltern,

bald steht die Wahl der weiterführenden Schule an. Für eine erste Orientierung am HHG haben wir hier einige Informationen für Einsteiger zusammengestellt.

Wir freuen uns auf Ihren / euren Besuch an unserem Info-Nachmittag am Freitag, 07.02. von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr, an dem wir alles Wissenswerte über unsere Schule vorstellen und an dem es jede Menge Aktivitäten zum Mitmachen gibt, die einen Einblick in die unsere spannende Arbeit am HHG geben. Unsere Anmeldetermine sind der Mittwoch, 11. und Donnerstag, 12. März jeweils von 8:00 - 12:00 Uhr und von 14:00 - 16:00 Uhr.

Von 2. bis 10. Dezember waren wieder die französischen Austauschschüler aus den Ostfilderner Partnergemeinden zu Besuch und haben die vorweihnachtliche Stimmung auf den Weihnachtsmärkten und beim gemeinsamen Plätzchenbacken genossen. Aus Montluel und Dagneux waren 35 Schülerinnen und Schüler angereist. Für sie stand neben Weihnachtsmarkt in Stuttgart und Plätzchenbacken noch Sternebasteln auf dem Programm. Außerdem besichtigten sie die Burg Hohenzollern, durften Schlittschuhlaufen auf der Waldau und Autos bestaunen im Mercedes Benz Museum. Aus Meximieux waren insgesamt 39 Schülerinnen und Schüler am HHG zu Gast. Auch sie durften Plätzchen backen und das Mercedes Benz Museum besichtigen, außerdem machten sie ein Stadtspiel in Stuttgart und besuchten die Experimenta in Heilbronn. Und natürlich waren alle auch mit im Unterricht am HHG, um deutsches Schulleben kennenzulernen.

Die Musikfachschaft des HHG lädt Sie recht herzlich zu unserem diesjährigen Weihnachtskonzert ein am Donnerstag, den 12. Dezember 2017 um 19.00 Uhr in der katholischen Dreifaltigkeitskirche in Nellingen. Alle praktischen Musikklassen der Klassenstufe 5 wirken daran mit und werden Sie weihnachtlich einstimmen. Mit dabei sind auch die drei Standardchorklassen, die Percussionklasse, die Bläserklasse und das Orchester der praktischen Musikstunde.

Klasse 7c des HHG bei der Ausstellungseröffnung in der Städtischen Galerie Ostfildern Im Rahmen eines Projekts mit der Städtischen Galerie Ostfildern besuchten Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c des HHG am 17. November die Ausstellungseröffnung „stein – reich“ mit Werken des international anerkannten Minimal-Art und Konzeptkünstlers Sol LeWitt.
„Es ist uns ein großes Anliegen, junge Menschen in das Galerieleben einzubinden.“ so Holle Nann, die Leiterin der Galerie und Kunsterzieherin am HHG. Die Schülerinnen und Schüler bekamen im Rahmen des Unterrichts vorab Einblicke in das vielseitige Werk des US-Künstlers, bevor sie dann dessen Werk in der Ausstellung im Original betrachten konnten.

Im Rahmen eines vierteiligen Projekts konnten sich Schülerinnen und Schüler des HHG Kunst-Vorprofils, Klasse 5, zuerst als Künstler, später auch als Kunstvermittler in der aktuellen Ausstellung „Thomas Heger – Nachbilder“ ausprobieren. Bereits vor einigen Wochen war Thomas Heger selbst im HHG zu Gast und führte die Gruppe in die Technik der Acrylmalerei ein. Die Schülerinnen und Schüler konnten anschließend ihre Vorstellungen zu Figur und Raum auf Leinwand zaubern und waren bei der Vernissage der Ausstellung am 7. Juli Gäste der Städtischen Galerie.

Am 7. Dezember findet der traditionelle Nellinger Weihnachtsmarkt im Klosterhof statt, bei dem der Verein der Freunde für das HHG wieder von Eltern selbstgemachte Gutsle und Marmelade verkauft. Außerdem spielt die Band des HHG dort von 16.00-16.45 Uhr Pop-Songs und Weihnachtslieder. Mit von der Partie sind InstrumentalistInnen und SängerInnen der Klassen 6-9. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Anstatt „Fridays for future“ veranstaltete das HHG am Mittwoch, 20. November, einen „Wednesday for future“. Alle Klassen 5 bis 10 durften an diesem Tag an der Multimediashow „Energievision 2050“ teilnehmen und wurden sachkundig mittels kurzer Filme und Vorträge in verschiedene klimarelevante Themen, wie nachhaltige Ernährung oder Mobilität sowie weltweite Folgen der Klimaveränderung und was man dagegen tun kann, eingeführt. Der Diplombiologe Stefan Simonis führte als Moderator die Schülerinne und Schüler durch das Programm und erklärte und diskutierte durchaus kontrovers mit ihnen über Fragen, wie umweltfreundlich sind Elektroautos, bringen sie wirklich die Lösung unserer Probleme u.a. Dabei kamen interessante Fakten auf den Tisch, wie zum Beispiel, dass beim Fliegen pro Person und Kilometer doppelt so viel CO2 ausgestoßen wird als beim Fahren mit einem PKW, aber dass dies vor allem deshalb besonders schädlich ist, weil das Treibhausgas CO2 in so großer Höhe direkt in die Atmosphäre gelangt. Oder dass ein Elektroauto 73% der eingesetzten Energie in Bewegung umsetzt, ein wasserstoffbetriebenes Fahrzeug jedoch nur 22% davon schafft und eine normaler Benziner sogar nur 13%.

Ledertaschen, Gürtel, hochwertige Uhren und Seidenschals, es gibt nichts, was die Pariser Luxusmarke Hermès nicht in ausgezeichneter Qualität verkauft.
Doch wie wird es hergestellt und ist es wirklich alles handgefertigt?
Die Antwort haben die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Französisch von Frau Neff herausgefunden. Wir waren begeistert, als wir die Ausstellung in der Staatsgalerie betraten. Es gab viele Stände, jeder individuell und einzigartig. An jedem Stand war ein französischer Hermès-Arbeiter aus Paris, der über seine Arbeit erzählte. Auch wenn die französische Sprache schön klang, gab es glücklicherweise Dolmetscher, die den Deutschen nochmal alles ausführlich erklärten.

In der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober fuhren 45 erwartungsvolle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 und vier betreuende Lehrkräften im voll besetzten Bus los nach Worthing bei Brighton, in den Süden Englands, auf eine Sprach- und Kulturreise. Nach der Ankunft am Sonntag gegen 15 Uhr durften die Schülerinnen und Schüler erst einmal das historische Küstenstädtchen bei einem Stadtspiel erkunden. Abends war dann der große Moment gekommen, wo die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal von ihren Gastfamilien abgeholt wurden. In Zweier- oder Dreiergruppen durften sie nun für eine knappe Woche bei einer echten englischen Familie wohnen. Trotz anfänglichen Befremdens über so einiges, was doch so ganz anders in England ist, z.B. sehr kleine Zimmer, viele haarende Haustiere, die auch spontan mal im Schlafzimmer erscheinen können, wenn man die Tür nicht gleich schließt und die oft sehr anderen Essgewohnheiten, konnte nichts die Freude und Begeisterung unserer Gruppe dämpfen.

Am Samstag traten 20 HHGler bei bestem Wetter zum Kirbelauf Nellingen an. Alle zeigten durchweg tolle Leistungen und behaupteten sich im Feld. Die beste Mannschaft war die 5a mit Lukas Blessing, Johannes Brettschneider und Ray Hoff, die es unter 108 Mannschaften auf Platz 14 schafften. Lukas Blessing erreichte mit respektablen 5:50  Platz 5 in seiner Altersklasse (U12).

Zum Auftakt des neuen Profilfachs IMP fand am 11. Oktober im Rahmen der Code Week zum ersten Mal die „Lange Nacht des Programmierens" am HHG statt. Dabei haben sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 und 9, die das Profil IMP (Informatik Mathematik Physik) gewählt haben, mit den unterschiedlichsten Rätseln der Programmierwelt auseinandergesetzt. Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Ansprache von Schulleiter Herr Dr. Müller, der alle herzlich begrüßte, insbesondere auch Frau Schulz vom Softwareunternehmen intension aus Kemnat, das die Veranstaltung als neuer Bildungspartner des HHG unterstützte. Sie gab den Anwesenden einen kurzen Einblick in die Arbeitswelt der Softwareentwicklung und lud die Schülerinnen und Schüler ein, auch gerne mal ein Schnupperpraktikum bei ihnen zu machen.